3 Gründe, warum 45% der Betroffenen Nervenschmerzen nach Bandscheiben-OP haben

Du hast dich vielleicht schon gefragt, warum du nach deiner Bandscheiben-OP immer noch unter Nervenschmerzen leidest. Schließlich war dieser Eingriff dazu gedacht, deine Rückenschmerzen zu lindern. Und jetzt hast du vielleicht Angst, dass diese Schmerzen nie wieder verschwinden.

Tatsächlich bist du damit nicht allein. Ein Untersuchung an der University of Washington zeigte, dass 45% der Betroffenen 3 Jahre nach der Bandscheiben-OP Nervenschmerzen hatten [1].

In diesem Artikel erfährst du 3 Gründe dafür. Du wirst aber nicht nur Ursachen kennenlernen, sondern auch Tipps und Empfehlungen bekommen, wie du mit diesen Schmerzen umgehen kannst. 

Wichtiger Hinweis

Dieser Artikel ist nach bestem Wissen und Gewissen geschrieben und enthält aktuelle Ergebnisse aus der modernen Forschung. Dennoch ersetzen die Inhalte keine ärztliche Beratung, sondern dienen lediglich der Information.

1

Warum treten Nervenschmerzen nach Bandscheiben-OP auf?

Du hattest gehofft, die Operation würde die Lösung deiner Beschwerden sein. Doch nun hast du Nervenschmerzen nach der Bandscheiben-OP. Und vielleicht fragst du dich: Wie kann das sein?

Wenn die Operation erst einige Tage oder wenige Wochen her ist, kann ich dich beruhigen. Es kann mehrere Wochen dauern, bis sich dein Rücken komplett erholt hat.

Bei einigen werden die Nervenschmerzen zwar direkt nach der OP besser. Bei anderen kann es aber bis zu 6 Wochen dauern, bis sie eine deutliche Linderung spüren.

Doch was ist, wenn die OP schon mehr als 6 Wochen zurückliegt und du immer noch oder schon wieder Probleme hast?

Eigentlich sollte bei der OP Bandscheibenmaterial entfernt werden, was auf die Nerven drückt. Das sollte die Lösung für die Beschwerden sein. Treten erneut Schmerzen auf, kommen schnell Gedanken wie: Da drückt wieder etwas auf den Nerv!

Im Internet findest du dazu immer wieder den Hinweis, dass sich postoperativ Narbengewebe bilden kann. Dieses drückt dann auf die Nerven und soll für die Schmerzen verantwortlich sein.

 Aber ist das so?

Eine Untersuchung am University Hospital of Göttingen lässt daran zweifeln. Dabei fanden die Forscher heraus, dass es keinen Unterschied zwischen den Menschen mit und ohne Narbenbildung gab. In beiden Gruppen traten ausstrahlende Schmerzen gleich oft auf. Die Forscher fassen zusammen, dass die klinische Relevanz von Narbengewebe bei erneuten Nervenschmerzen nur gering ist [2].

Dies wurde in späteren Untersuchungen bestätigt [3,4].

Zusätzlich stimmen die Erkenntnisse über Narben nach Bandscheiben-OP mit anderen Forschungen überein.

Denn bereits in den 1950er unternahmen die Ärzte Smyth und Wright ein bahnbrechendes Experiment. Während einer Bandscheiben-OP haben sie einen Faden um die betroffene Nervenwurzel gebunden. Zusätzlich haben sie einen Faden um eine benachbarte Nervenwurzel gelegt. 

Beide Fäden schauten da heraus, wo der Einschnitt gemacht wurde. Nachdem die Patienten aus der Narkose aufgewacht sind, haben die Ärzte daran gezogen.

Das interessante: Nur wenn an der entzündeten Nervenwurzel gezogen wurde, spürten die Patienten die typischen Nervenschmerzen. An der unversehrten Nervenwurzel merkten sie nichts [5].

Die Schlussfolgerung: Die Entzündung an der Nervenwurzel ist der dominante Schmerztreiber; nicht das, was auf den Nerv drückt!

Kostenfreies Training

7 Prinzipien einer erfolgreichen Bandscheiben-Reha

  • Tag 1: [Tests] Passen deine Symptome zur Diagnose?
  • Tag 2: [Linderung] Der wichtigste Tipp für weniger Beschwerden
  • Tag 3: [Prognose] Wie gut sind deine Heilungschancen?
  • Tag 4: [Heilung] Diese 3 Phasen musst du kennen
  • Tag 5: [Lügen] Die 5 schlimmsten Falschaussagen, die deine Genesung verhindern
  • Tag 6: [Wissen] Diese Faktoren begünstigen Bandscheibenschäden
  • Tag 7: [Mindset] Konzentrierst du dich auf das Problem oder die Lösung?

Jetzt Email eintragen und sofort starten:

2

Sorgt ein erneuter Bandscheibenvorfall für die Nervenschmerzen nach der OP?

Eine Operation an den Bandscheiben kann eine gute Option sein. Besonders wenn Taubheit, Kraftverluste und andere neurologische Ausfälle auftreten.

Insgesamt sind die Erfolgschancen mit der OP sehr hoch. Jedoch erleben 10 bis 15% der Betroffenen einen Rückfall nach der OP [6]. Das kann diverse Gründe haben wie eine falsche Diagnose, Nervenschädigung uvm. 

Besonders ärgerlich sind erneute Schmerzen, wenn es direkt nach der OP einen schmerzfreien Zeitraum gab. Dann steht die Frage im Raum: Hattest du vielleicht einen erneuten Bandscheibenvorfall?

Ein Artikel, der im Fachmagazin Spine erschien, kann die Fragen genauer beantworten.

Demnach gibt es drei Indizien, die auf einen erneuten Bandscheibenvorfall hindeuten [7]:

  1. Schmerzen beim Husten,
  2. stark eingeschränkte Gehstrecke (weniger als 500 m) und
  3. ein positiver Straight Leg Raise Test bei unter 30°.
Straight Leg Raise Test

Der Straight Leg Raise Test kommt bei einem Bandscheibenvorfall zum Einsatz.

Trifft das auf dich zu, kann das auf einen erneuten Bandscheibenvorfall hindeuten. Lass das dann bitte von einem Arzt abklären!

4

3 unbekannte Faktoren für Nervenschmerzen nach Bandscheiben-OP

Mittlerweile ist die Menge der Studien überwältigend, die zeigen, dass ein Gewebeschaden nicht direkt mit Schmerzen zusammenhängt [8].

Wenn du mir schon länger folgst, wirst du das schon öfter gelesen haben. Immer wieder zeigen Untersuchungen, welchen großen Einfluss psychosoziale Faktoren wie z.B. Katastrophisieren, Stress, Depression usw. auf langanhaltende Schmerzen haben [9].

Da stellt sich natürlich die Frage: Kann das bei Nervenschmerzen nach einer Bandscheiben-OP auch der Fall sein?

Die Antwort ist: Ja.

Auch bei ausstrahlenden Schmerzen sind Katastrophisieren und Bewegungsängste entscheidende Faktoren für anhaltende Beschwerden [10,11].

Eine Untersuchung an der University of Washington wollte es nun genauer wissen und fragte: Wer wird nach einer Bandscheiben-OP Nervenschmerzen entwickeln? Und welche Faktoren sind dafür verantwortlich?

Die Forscher konnten dabei drei Faktoren identifizieren, die erneute Beschwerden wahrscheinlicher machen.

Dabei bedingten vor allem zwei Faktoren erneute Nervenschmerzen im Bein. Den größten Einfluss hatten Rauchen und Depression. Ein weiterer Faktoren bedingte vor allem erneute Rückenschmerzen. So führten Gelenkschmerzen an anderen Gelenken am häufigsten zu erneuten Rückenschmerzen [12].

Auch diese Untersuchung zeigt: Den größten Einfluss auf erneute Beschwerden hat nicht etwa ein Gewebeschaden. Sondern psychische Faktoren - also wie du mit den Beschwerden umgehst - und der Lebensstil haben viel größeren Einfluss auf die Symptome.

5

Was kannst du gegen Nervenschmerzen nach Bandscheiben-OP tun?

Abschließend bleibt nur eine Frage offen: Was fängst du nun mit diesen Informationen an? Dafür findest du in diesem Abschnitt wertvolle Informationen.

Zunächst darfst du verstehen: Bettruhe und Schonen wird dir nicht helfen. Tatsächlich konnte eine Untersuchung an der Lebanese University in Beirut zeigen, dass längere Bettruhe das Risiko für anhaltende Nervenschmerzen deutlich erhöht [10].

Eine andere Untersuchung stimmt damit überein. Das norwegische Forscherteam teilte die Patienten nach einer Bandscheiben-OP in zwei Gruppen. Die eine führte ab der 4. Wochen nach der OP ein strenges, 8-wöchiges Trainingsprogramm durch. Die andere Gruppe pausierte nach der OP für 2 Monate und bekamen dann ein gemütliches Programm für Zuhause. 

Die Ergebnisse sind eindeutig: Die Gruppe, die früher und energischer trainierte, hatte deutlich weniger Schmerzen und Einschränkungen nach der OP [13].

Denn ein frühzeitiges Training hilft nicht nur dabei, den Rücken zu kräftigen. Es unterstützt dich auch dabei, wieder Vertrauen in den Rücken zu gewinnen und Bewegungsängste zu verlieren.

Zusätzlich kann es eine gute Idee sein, den Lebensstil zu bedenken. So kann eine Ernährungsumstellung die Genesung unterstützen. Ebenso kann es eine gute Idee sein, mit dem Rauchen aufzuhören und den Alkoholkonsum zu reduzieren.

Vielleicht ist die OP bei dir nun schon länger als 4 Wochen her und du fragst dich: Okay, ist es für mich jetzt zu spät? Nein, natürlich nicht!

Es ist nie zu spät noch etwas zu ändern und wieder einen starken und belastbaren Rücken zu bekommen.

Um dich dabei zu unterstützen, habe ich das kostenfreie Online Seminar "Schmerzfrei nach Bandscheibenvorfall" erstellt. 

Darin erfährst du, welche 3 typischen Fehler Menschen nach Bandscheibenvorfall machen. Außerdem lernst du, wie mein bewährter 5-Schritte-Prozess aussieht, mit denen ich Menschen nach Bandscheibenvorfall helfe, sich wieder angstfrei zu bewegen.

Wenn du dabei sein möchtest, kannst du dich unter dem folgenden Link anmelden:

Jetzt kostenfrei anmelden


Über Felix

Meine Name ist Felix Kade und ich arbeite als Personal Trainer in Leipzig, sowie als Dozent für (Reha-)Trainer in ganz Deutschland. Unter anderem bin ich ausgebildet als medizinischer Fitnesstrainer, Reha-Trainer für Orthopädie, Faszientrainer und vieles mehr.
Durch moderne Erkenntnisse aus der Neuro- & Schmerzwissenschaft helfe ich meinen Klienten, den Schmerzkreislauf schneller hinter sich zu lassen und wieder mehr Zeit sowie Energie für die wichtigen Dinge im Leben zu haben.

Bildernachweis:

Titelbild: Thx4stock - canva.com

 

Quellennachweis:

Suri, P., Pearson, A. M., Zhao, W., Lurie, J. D., Scherer, E. [1] A., Morgan, T. S., & Weinstein, J. N. (2017). Pain recurrence after discectomy for symptomatic lumbar disc herniation. Spine, 42(10), 755.

[2] Vogelsang, J. P., Finkenstaedt, M., Vogelsang, M., & Markakis, E. (1999). Recurrent pain after lumbar discectomy: the diagnostic value of peridural scar on MRI. European Spine Journal8(6), 475-479.

[3] Rönnberg, K., Lind, B., Zoëga, B., Gadeholt-Göthlin, G., Halldin, K., Gellerstedt, M., & Brisby, H. (2008). Peridural scar and its relation to clinical outcome: a randomised study on surgically treated lumbar disc herniation patients. European spine journal17(12), 1714-1720.

[4] Karppinen J, et al (2001): Severity of symptoms and signs in relation to magnetic resonance imaging findings among sciatic patients. Spine (Phila Pa 1976). 2001 Apr 1;26(7))

[5] Smyth, M. J., & Wright, V. J. (1958). Sciatica and the intervertebral disc: an experimental study. JBJS40(6), 1401-1418.

[6] Dai, L. Y., Zhou, Q., Yao, W. F., & Shen, L. (2005). Recurrent lumbar disc herniation after discectomy: outcome of repeat discectomy. Surgical neurology64(3), 226-231.

[7] Jönsson, B. O., & Strömqvist, B. (1996). Clinical characteristics of recurrent sciatica after lumbar discectomy. Spine21(4), 500-505.

[8] Brinjikji, W., Luetmer, P. H., Comstock, B., Bresnahan, B. W., Chen, L. E., Deyo, R. A., ... & Jarvik, J. G. (2015). Systematic literature review of imaging features of spinal degeneration in asymptomatic populations. American journal of neuroradiology36(4), 811-816.

[9] Hashmi, J. A., Baliki, M. N., Huang, L., Baria, A. T., Torbey, S., Hermann, K. M., ... & Apkarian, A. V. (2013). Shape shifting pain: chronification of back pain shifts brain representation from nociceptive to emotional circuits. Brain136(9), 2751-2768.

[10] HajAli, T., Shmaisani, A., Fares, Y., & Abou-Abbas, L. (2022). Predictors of Neuropathic Pain and Related Functional Disability in Sciatica Patients: A Cross-Sectional Study. International Journal of Neuroscience, (just-accepted), 1-14.

[11] Haugen, A. J., Brox, J. I., Grøvle, L., Keller, A., Natvig, B., Soldal, D., & Grotle, M. (2012). Prognostic factors for non-success in patients with sciatica and disc herniation. BMC musculoskeletal disorders13(1), 1-10.

[12] Suri, P., Pearson, A. M., Zhao, W., Lurie, J. D., Scherer, E. A., Morgan, T. S., & Weinstein, J. N. (2017). Pain recurrence after discectomy for symptomatic lumbar disc herniation. Spine42(10), 755.

[13] Danielsen, J. M., Johnsen, R., Kibsgaard, S. K., & Hellevik, E. (2000). Early aggressive exercise for postoperative rehabilitation after discectomy.

 


Das könnte dich auch interessieren:

Kreuzheben nach Bandscheibenvorfall: Die Schritt für Schritt Anleitung
Yoga nach Bandscheibenvorfall in der LWS: Sicher zum beweglichen Rücken
5 Kettlebell Übungen nach Bandscheibenvorfall? Starte damit!
Segmentale Stabilisation: Multifidi trainieren mit 3 Übungen