Warum sind nach einem Bandscheibenvorfall die Schmerzen nachts schlimmer?

Stell dir vor, du kannst mehrere Nächte nicht gut schlafen. Du bist gereizter, weniger leistungsfähig und fühlst dich gestresster.

Für Menschen mit Bandscheibenvorfall ist dies vor allem in den ersten Wochen der Alltag.

Und während die Beschwerden tagsüber schon unangenehm sind, sind nach einem Bandscheibenvorfall die Schmerzen nachts schlimmer. 

Dadurch können Betroffene nur schlecht oder gar nicht schlafen, liegen wach und schlagen sich mit den Schmerzen herum. 

Warum ist das eigentlich so? 

In diesem Artikel lernst du drei Gründe kennen, warum nach einem Bandscheibenvorfall die Schmerzen nachts schlimmer sein können.

Viel Spaß beim Lesen!

Wichtiger Hinweis

Dieser Artikel ist nach bestem Wissen und Gewissen geschrieben und enthält aktuelle Ergebnisse aus der modernen Forschung. Dennoch ersetzen die Inhalte keine ärztliche Beratung, sondern dienen lediglich der Information.

1

Grund #1: Das Immunsystem & Wundheilung

Wenn wir uns irgendwo verletzen, findet eine Wundheilung statt. Das haben die allermeisten Menschen schon am eigenen Leib erlebt.

Dass genau dieser Prozess auch nach einem Bandscheibenvorfall stattfindet, ist für viele eine Überraschung. Ja, Bandscheibenvorfälle können heilen [1].

Damit eine Wunde verheilen kann, benötigen wir ein funktionierendes Immunsystem. Zum Beispiel sind Makrophagen - auch Fresszellen genannt - dafür verantwortlich, Fremdkörper aus dem Wundgebiet zu transportieren (z.B. Material aus dem Bandscheibenkern).

Die Sache hat nur einen Haken: Cortisol, das Stresshormon, kann die Wundheilung hemmen [2].

Tagsüber haben wir Menschen natürlicherweise mehr Cortisol im Blut. 

Das ist auch gut so, weil es uns wach und leistungsfähig macht.

Abends sinkt dann der Cortisolspiegel und wir werden müde [3].

Schmerzen nach Bandscheibenvorfall nachts schlimmer wegen Immunsystem

Cortisol im Tagesverlauf

Die Folge: Dein Immunsystem fährt hoch und kann effizienter arbeiten. Und das spürst du am eigenen Leib.

Denn vor allem ausstrahlende Schmerzen sind hauptsächlich entzündungsbasiert.

Und da dein Immunsystem nachts hochfährt, hast du auch eine stärkere Entzündungsreaktion. 

Daher können die Schmerzen nach einem Bandscheibenvorfall nachts schlimmer sein. Jedoch ist dies kein Zeichen, dass etwas mehr kaputt ist, sondern dein Immunsystem einfach seinen Job macht. 

Kostenfreies Training

7 Prinzipien einer erfolgreichen Bandscheiben-Reha

  • Tag 1: [Tests] Passen deine Symptome zur Diagnose?
  • Tag 2: [Linderung] Der wichtigste Tipp für weniger Beschwerden
  • Tag 3: [Prognose] Wie gut sind deine Heilungschancen?
  • Tag 4: [Heilung] Diese 3 Phasen musst du kennen
  • Tag 5: [Lügen] Die 5 schlimmsten Falschaussagen, die deine Genesung verhindern
  • Tag 6: [Wissen] Diese Faktoren begünstigen Bandscheibenschäden
  • Tag 7: [Mindset] Konzentrierst du dich auf das Problem oder die Lösung?

Jetzt Email eintragen und sofort starten:

2

Grund #2: Die Ernährung der Bandscheiben

Bandscheiben haben einen großen Nachteil: Sie werden nicht direkt mit Blut versorgt.

Darum ernähren sich deine Bandscheiben über sogenannte Diffusionsvorgänge.

Du kannst dir das wie einen Schwamm vorstellen. Drückst du den Schwamm zusammen, drückst du Flüssigkeit heraus.

Aufbau Bandscheibe

Nimmst du den Druck weg, kann sich der Schwamm mit frischer Flüssigkeit vollsaugen. Über genau solche Prozesse bekommen Bandscheiben ihre Nährstoffe. Damit sie gesund bleiben, brauchen sie also Belastung und Entlastung.

Nun denkst du vielleicht: "Schön und gut. Aber wie warum sind dann Schmerzen nach einem Bandscheibenvorfall nachts schlimmer?"

Tagsüber bist du wahrscheinlich viel in einer aufrechten Position. Das bedeutet, es wirkt eine Kompressionskraft auf deine Bandscheiben und Flüssigkeit wird herausgedrückt. Darum bist du abends auch ein paar Zentimeter kleiner als morgens.

Legst du dich nachts ins Bett, sind die Bandscheiben entlastet und können sich mit frischen Nährstoffen vollsaugen. Die Folge: Der Druck innerhalb der Bandscheibe steigt.

Für "normale" Bandscheiben ist das kein Problem. Jedoch kann es passieren, dass in einer verletzten Bandscheibe (z.B. nach Bandscheibenvorfall) Nervenfasern einwachsen [4].

Durch den erhöhten Druck in den Bandscheiben können diese Nervenfasern stimuliert werden und nozizeptive Reize an das Gehirn übermitteln. Und schon haben wir den Schlamassel.

Die Lösung: Wenn vor allem in den frühen Morgenstunden die Schmerzen nach Bandscheibenvorfall nachts schlimmer sind, kannst du die Schlafdauer leicht verringern (zum Beispiel auf 6 oder 7 Stunden). Stattdessen versuchst du mittags noch ein Nickerchen einzuschieben. 

3

Grund #3: Die Schlafposition

Wie heißt es so schön? Wie man sich bettet, so schläft man.

Manchmal sind die Schmerzen nach Bandscheibenvorfall nachts schlimmer, weil die Betroffenen eine ungünstige Schlafposition einnehmen.

So klagen Betroffene im Alltag oft über mehr Beschwerden, wenn sie den Rücken nach vorn beugen oder sich verdrehen.

nach Bandscheibenvorfall nachts Schmerzen schlimmer Seitenschläferin

Als Seitenschläfer kann ein Kissen zwischen den Knie den schmerzhaften Rücken entlasten.

Das KANN sich auch beim Schlafen bemerkbar machen. Vor allem wenn du dich komisch verdrehst oder auf dem Rücken liegst. Dies könnte den Rücken unterschwellig stressen und über die Dauer deine Beschwerden auslösen.

Die Lösung: Die Schlafposition anpassen, sodass dein Schmerzauslöser nicht getriggert wird. Folgende Möglichkeiten hast du:

  • Als Seitenschläfer kannst du ein Kissen zwischen die Knie legen, falls sie übereinander liegen oder unter das obere Knie, falls das untere Bein gestreckt ist
  • Als Rückenschläfer kannst du ein Kissen unter die Knie legen
  • Als Bauchschläfer machst du genau so weiter, wenn es bequem ist 🙂
  • Das Bettsystem anpassen, sodass die Matratze für deine Körperform stimmig ist und die Wirbelsäule sich nicht komisch verdreht

Aber Fakt ist auch: Wichtiger als DIE perfekte Schlafposition ist der Komfort. 

Manche "Experten" empfehlen, bei Rückenschmerzen nur auf dem Rücken zu liegen.

Das ist doch Unsinn! Was nützt dir die vermeintlich beste Schlafposition, wenn du dich damit stresst und dann gar nicht schlafen kannst? Wir wechseln beim Schlafen die Position ohnehin mehrmals pro Stunde [5].

Daher sind die Tipps als Möglichkeiten zu verstehen, um die Schlafposition anzupassen. Zum Beispiel wenn du nachts wegen Schmerzen aufwachst und eine bequeme Position suchst.

Letztlich ist erlaubt, was bequem ist und dich am besten schlafen lässt. 

4

Jetzt bist du dran!

Da du den Artikel bis hierhin gelesen hast, gehe ich davon aus, dass du ernsthaft daran interessiert bist, deine Bandscheibenprobleme loszuwerden.

Leider kursieren viele Mythen und Halbwahrheiten, die dir auf deinem Weg Steine in den Weg legen. Wenn du schon mal etwas probiert hast, du aber nur kurzfristig Erfolge hattest, weißt du, was ich meine...

Darum habe ich die Erkenntnisse aus der modernen Schmerzforschung und die Erfahrungen mit meinen Klienten in einfachen Lektionen zusammengefasst. Diese findest du im kostenfreien 7-Tage-Email-Training. Konkret erwartet dich:

  • Tag 1: [Tests] Passen deine Symptome zur Diagnose?
  • Tag 2: [Linderung] Der wichtigste Tipp für weniger Beschwerden 
  • Tag 3: [Prognose] Wie gut sind deine Heilungschancen?
  • Tag 4: [Heilung] Diese 3 Phasen musst du kennen!
  • Tag 5: [Lügen] Die 5 schlimmsten Falschaussagen, die deine Genesung verhindern
  • Tag 6: [Wissen] Diese Faktoren begünstigen Bandscheibenschäden
  • Tag 7: [Mindset] Konzentrierst du dich auf das Problem oder die Lösung?

Jetzt Email eintragen und sofort starten:

Bildernachweis:

Titelbild: fitzkes - canva.com

Cortisol Tagesverlauf: Eigene Grafik erstellt mit canva.com

Bandscheibenmodell: By Jmarchn - Own work, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=95036158

Schlafposition: Pixelshot - canva.com

Quellennachweis:

[1] Chiu, C. C., Chuang, T. Y., Chang, K. H., Wu, C. H., Lin, P. W., & Hsu, W. Y. (2015). The probability of spontaneous regression of lumbar herniated disc: a systematic review. Clinical rehabilitation29(2), 184-195.

[2] Christian, L. M., Graham, J. E., Padgett, D. A., Glaser, R., & Kiecolt-Glaser, J. K. (2006). Stress and wound healing. Neuroimmunomodulation13(5-6), 337-346.

[3] Weichselbaum, Margit (2021): Cortisol - das Stresshormon unter der Lupe. Link: https://www.biogena.com/de-DE/wissen/neues-aus-dem-blog/detail/blog.cortisol-das-stresshormon.html. Abgerufen am: 20.06.2022

[4]Ohtori, S., Miyagi, M., & Inoue, G. (2018). Sensory nerve ingrowth, cytokines, and instability of discogenic low back pain: a review. Spine Surgery and Related Research2(1), 11-17.

[5] Skarpsno, E. S., Mork, P. J., Nilsen, T. I. L., & Holtermann, A. (2017). Sleep positions and nocturnal body movements based on free-living accelerometer recordings: association with demographics, lifestyle, and insomnia symptoms. Nature and science of sleep9, 267.

Hier findest du Links zu weiterführenden Büchern und Produkten, die im Text erwähnt und verwendet wurden:*

*Einige dieser Links sind Amazon-Affiliate Links. Das heißt, du zahlst zwar für dieses Produkt keinen Cent mehr – jedoch bekommen wir kleine Provision fürs bewerben – somit unterstützt du uns und diesen Blog um dir weiterhin kostenfreie und hilfreiche Inhalte zu liefern. wir wählen nur sinnvolle und qualitativ hochwertige Produkte aus, die wir auch selbst verwenden. Aber: Wie du auch, können wir nur hoffen, dass das drin ist, was drauf steht.


Das könnte dich auch interessieren:

3 hilfreiche Strategien bei Nervenschädigung nach Bandscheibenvorfall
Warum sind nach einem Bandscheibenvorfall die Schmerzen nachts schlimmer?
3 häufige Fehler nach Bandscheibenvorfall, die du vermeiden solltest
Joggen nach Bandscheibenvorfall in der LWS: Das musst du beachten